Franz Unger

iPad Magazin publizieren - Der richtige Service bringt dich zum Erfolg

Franz Unger

Hast du bereits ein online Magazin erstellt und möchtest jetzt noch wertvolle, zusätzliche organische Reichweite und möchtest ganz bequem vom iPad ein Magazin publizieren und die steuern? Dann bist du hier genau richtig. Mit der einfachen Lösung YUMPU Publishing kannst du das ganz einfach und ohne Vorkenntnisse dein Magazin publizieren, sortieren, teilen und steuern.

Was ist YUMPU Publishing?

Die Software ist ein SaaS Service, welches einem anbietet, sein PDF hochzuladen und diese blätterbare zu machen. Aber dass ist noch nicht alles. Da PDF Dokumente in der Regel von der Dateigröße her groß sind, können Suchmaschinen diese nicht vollkommen auslesen und indexieren. Mit der Software ist dies aber möglich. Durch die besondere Technologie gelangt die hochgeladene PDF immer in den Index von Google und anderen Suchmaschinen, es wird schneller und besser ausgelesen.

Wie funktioniert die Software?

Man erstellt zuerst mal einen kostenlosen Account. Danach ladet man die PDF hoch. Diese wird dann zuerst von der intelligenten Technologie vom Media Publisher hochgeladen, registriert und konvertiert. Mit der speziellen Serverstruktur mit exzellenter Reaktionszeit und sehr hoher Bandbreite, ist die online blätterbare PDF mit einer TOP Ladezeit verfügbar. Sobald der Vorgang des Hochladens abgeschlossen ist hat man die Möglichkeit diese vom Computer, Laptop, Smartphone und iPad aus zu publizieren.

PDF Upload Vorgang auf YUMPU

Wie kann ich mehr Leser erreichen?

Nach dem Hochladen sollte man auf jeden Fall noch dem online PDF bzw. dem online Magazin einen Titel, eine Beschreibung, eine Kategorie und eine Sprache vergeben. Nicht zu vergessen sind auch die Tags. Wenn man die Reichweite der Print-Publikationen enorm steigern will, beschreibt man die Ausgabe mit sogenannten „Tags“. Man kann dadurch zusätzliche Einblendungen neben den Angeboten ihrer Wettbewerber bzw. Marktbegleiter buchen.

Das online Magazin sollte man mit dem iPad oder anderen Endgeräten auf der eigenen Webseite einbinden und veröffentlichen. Durch wertvolle Backlinks von YUMPU Publishing kann man durch die Einbindung auf Webseiten 5x mal organischen Traffic generieren. Eingebettete Publikationen erhalten nämlich mehr als 250% mehr Lesezugriffe als herkömmliche PDF Dateien. Natürlich werden die Leser dadurch mehr und dies wird dann von Google extra honoriert, indem man in den Suchergebnissen auf den vordersten Plätzen erscheint.

Will man noch mehr Aufmerksamkeit und Klicks, als man schon hat, dann sollte man auf jeden Fall den Social Media Booster nutzen. Einfach das online Magazin auf sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, Pinterest und LinkedIn veröffentlichen und teilen. Auch können die Leser dieses online Magazin problemlos teilen und veröffentlichen. Das bringt noch mehr Leser und Sichtbarkeit.

Die Software ist selbst für absolute Neueinsteiger, die mit dem iPad ein Magazin publizieren wollen, bestens geeignet.

Begeistere die Leser im online Magazin mit interaktiven und multimedialen Inhalten wie Bildergalerien, Videos, Audio und Links. Verlinkungen, die in der PDF bereits enthalten sind, werden vom System automatisch erkannt. So kannst du mehr Leser erreichen.

Kann ich die online Publikation privat halten?

Man kann mit dem adFREE Plan selbst bestimmen wer die online Publikationen sehen darf. Man kann das ePaper nur für sich oder eine bestimmte Gruppe hosten. Man kann aber auch den online Katalog für alle Interessenten veröffentlichen. Es ist jedem selbst überlassen, ob die Inhalte heruntergeladen werden dürfen, geteilt werde oder der Zugang nur für einen bestimmten Personenkreis erlaubt wird.

Es gibt auch noch für die PDF Publikation einen QR Code. Man bekommt nach dem Flipbook erstellen einen persönlichen QR Code. Diesen kann man dann verlinken oder via E-Mail an Freunde, Kunden, Bekannte versenden. Dieser QR Code wird automatisch erstellt und führt direkt zur online Publikationen. Somit wird ein Schnellzugriff via Smartphone oder iPad gewährleistet.

Der Eigene WEBKiosk

Hat man viele online Publikationen und möcht diese sortiert und optimiert verlinkt bereitstellen? Mit dem eigenen WEBKiosk erhält man die Möglichkeit komplette online Publikationen, auch Sammlungen genannt optimiert, darzustellen. Diese können auch untereinander SEO freundlich verlinkt werden. Es gibt in dem WEBKiosk Platz für 100 Magazine im Account. Mit der White Label WEBKiosk Lösung kann man auch seine eigene Domain wählen. Man ist dann unabhängiger, professioneller und wirkt kompetenter. Man hat die Möglichkeit spezielle Designwünsche direkt per CSS Styles umzusetzen und gewünschte Elemente können zusätzlich in den Online-Kiosk eingebaut werden. Eine Anmeldebox für Newsletter kann man ebenfalls einfach einbinden.

Man kann auch die Performance der online Magazine mit Google Analytics analysieren.

Die online Magazine stehen immer im Fokus und werden ohne Werbeeinblendungen dargestellt. Weder innerhalb noch unterhalb der Magazine werden Werbung oder andere Magazin-Vorschläge angezeigt.

Erstellen eines APPKiosks

Hat man mehrere digitale Magazine kann man diese sogar in der eigenen APP in Szene setzen. Das lohnt sich natürlich bei mehreren online Magazinen.

Mit der Software ist es möglich, einen APPKiosk zu erstellen und zu nutzen. Das ist wohl die beste technologische Entwicklung, um Magazine automatisch an die APP weiterzuleiten, ohne dass es zusätzliche Arbeit für die Bereitstellung der Magazine gibt. Die APP wird unter dem eigenen Firmennamen im APP Store und Google Playstore eingetragen. Die Kosten sind in dem APPKiosk Plan bereits enthalten. Aber auch die komplizierte Abwicklung der Einreichung der APP für den APP Store oder Google Playstore. Häufig sind APP Namen vergriffen und man sollte einen Marktnamen sichern, bevor ihn jemand anderes nutzt.

Das Corporate Design findet man auch in der APP wieder. Je nach den eigenen Wünschen, werden Logo, Farben etc. übernommen. Die online Magazine sind wie in Regalen in einem WEBKiosk sortiert und für die Leserschaft gut sichtbar, so dass man diese auch ganz einfach mit dem iPad publizieren kann.

Sollte man mal nicht online sein können, kann man auch offline auf die Magazine zurückgreifen. Die Voraussetzung ist es aber, dass man bereits die Magazine zuvor hochgeladen hat. Mit einer einzigartigen Volltextsuche werden einem umgehend die geladene digitalen Magazine, und welche noch geladen werden müssen, angezeigt.

Erfolgreich mit dem iPad zu publizieren wird durch die innovative Hybrid-Anzeigetechnologie noch attraktiver. Mit dieser Technologie kann man schnell durch die interaktiven Magazine blättern und diese bequem heranzoomen. Die Anzeige ist immer in bester Qualität, in Echtzeit und auf hochauflösenden Displays verfügbar.

Will man mal mit dem iPad Magazin publizeiren, ist der APPKiosk auch auf die zukünftigen Inhalte gerüstet. Man kann Links in und zwischen Anwendungen setzen, Webseiten integrieren oder die Magazine mit Videos und Bildern erweitern. So wird es für die Kundschaft noch interessanter, die APP zu nutzen.

Fazit

Bist du neugierig geworden? Klar bist du das. Diese Software bietet so viel, dass man gar nicht wiederstehen kann. Und weißt du was: Du schonst damit sogar noch die Umwelt. Wie das? Die Erstellung von Papier ist sehr energieaufwendig und umweltschädlich. Der Prozess für die Erstellung von einem neuen Blatt grafischem Papier benötigt 10 Liter Wasser und verursacht 5 Gramm schädliches CO2. Digitales Papier schont Ressourcen um über 92%. Durch die Nutzung von digitalem Papier gegenüber herkömmlichem Papier leistet man einen wertvollen Beitrag für den Umweltschutz. 

Gib deinem Kribbeln in den Fingern nach und schau einfach selbst, was YUMPU Publishing für dich und deine Publikationen zu bieten hat. Viele weitere Möglichkeiten warten auf dich. Viel Erfolg mit deinem digitalen Magazin!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert